Nach seinem Startwochenende sichert sich der Disney Pixar-Weihnachtsfilm „Coco“ die Pole Position der deutschen Kinocharts mit 198.000 Besuchern. Das war nicht anders zu erwarten.

Wie erfolgreich der Film bereits in den USA ist, zeigt das sensationelle Einspiel: An Tag elf hat COCO die 100 Millionen Dollar-Grenze überschritten und steht nun bei 108 Millionen Dollar!

Pünktlich zur Weihnachtszeit bringt Disney•Pixar ein neues originelles und fantasievolles Animations-Abenteuer in die Kinos, in dem das mehrfach preisgekrönte Filmemacher-Duo mit Regisseur Lee Unkrich („Findet Nemo“, „Toy Story 3“) und Produzentin Darla K. Anderson („Cars“) zusammen mit Co-Regisseur Adrian Molina ein fulminantes, farbenfrohes und witziges Filmfeuerwerk zündet! Die Filmemacher entführen uns in ein buntes Spektakel voller tiefschwarzem (Galgen-) Humor, ganz viel Herz und auch ein klein wenig Schmerz. Den Sound zu „Coco“ liefert der Oscar-prämierte Komponist Michael Giacchino („Oben“, „Die Unglaublichen“).

Am „Día de los Muertos“ gedenken Freunde und Verwandte ihrer geliebten Ahnen, bedenken sie mit Zucker-Totenköpfen und Blumen, um so deren spirituelle Reise im Land der Toten zu unterstützen. Ausgerechnet an diesem so wichtigen, traditionellen Feiertag landet Miguel mit seinem schrägen Hund Dante durch einen unglaublichen Zufall in dieser anderen Welt. In dem lauten, bunten Kosmos voller skurriler Charaktere trifft er nicht nur auf seine Ur-Ahnen, sondern auch auf den liebenswerten Hector, der ihm helfen will, den Weg zurück nach Hause zu finden. Doch das ist leichter gesagt als getan! Je mehr Miguel versucht, in die Welt der Lebenden zurück zu kehren, umso tiefer wird er in ein altes Familiengeheimnis gezogen. Doch die äußerst toten und gleichzeitig lebendigen Typen, wie Hector einer ist, sind so gar keine Hilfe…

Bildquellen:

  • Coco: Bild: © Disney•Pixar

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*