"Can you ever forgive me?", erzählt die Lebensgeschichte von Leonore Carol Israel. Sie begann ihre Karriere mit dem Schreiben von Biografien berühmter Persönlichkeiten. In den 90er Jahren war ihr Schreibstil nicht mehr gefragt. Um ihrem Lebensunterhalt zu bestreiten, fälschte sie Dokumente verstorbener Schauspieler und Schriftsteller. Aber schon bald flog ihr Betrug auf und sie entkam mit knapper Not der Strafverfolgung. Ihr letztes Werk "Kannst du mir jemals vergeben?" aus dem Jahr 2008 ist die literarische Dokumentation ihres kriminellen Fälschens. Am Ende ihres Lebens zeigte sie sich stolz auf ihre gefälschten Werke. Im Jahre 2018 wurde Lee Israels Biografie mit Melissa McCarthy in der Rolle der Lee Israel verfilmt. Der Kinostart ist für den 21. Februar 2019 geplant.

Lee Israel (Melissa McCarthy) macht sich in den 70er und 80er Jahren einen berühmten Namen als Biografin von berühmten Persönlichkeiten. Unter anderem schrieb sie die Lebensgeschichten von Katherine Hepburn, Tallulah Bankhead, Estée Lauder und der Journalistin Dorothy Kilgallan nieder. Anfang der 90er Jahre trifft Lee Israel mit ihrem Schreibstil nicht mehr den Geschmack der Zeit und wird arbeitslos. In ihrer Not wendet sie sich dem Diebstahl und dem Fälschen von Dokumenten verstorbener Schriftsteller und Schauspieler zu. Unterstützung erhielt sie dabei von ihrem Freund Jack (Richard E. Grant). Mit einem misslungenen Buch über die Kosmetikmagnatin Estée Lauder nahm auch ihre kriminelle Karriere ein vorzeitiges Ende.

Can you ever forgive meDetails zu „Can you ever forgive me?“

  • Regie: Marielle Heller
  • Produzenten: Anne Carey, Amy Nauiokas, David Yarnell
  • Drehbuch: Nicole Holofcener, Jeff Whitty
  • Basierend auf den Memoiren von Lee Israel
  • Cast: Melissa McCarthy, Richard E. Grant, Dolly Wells, Jane Curtin, Ben Falcone, Anna Deavere Smith, Stephen Spinella

Bildquellen:

  • „Can you ever forgive me?“ – Plakat: Bild: © 2018 Twentieth Century Fox
  • „Can you ever forgive me?“ – Szene: Bild: © 2018 Twentieth Century Fox