Ab dem 8. Januar 2016 ist die Blu-ray zum spanischen Horrorstreifen „Shrew’s Nest“ erhältlich. Doch zuvor steht der Thriller um die zwei Schwestern bereits ab dem 11. Dezember zum Verleih zur Verfügung.

„Shrew’s Nest“ ist in den 50er Jahren angesiedelt: Die Mutter von Nia (Nadia de Santiago) und Montse (Macarena Gómez) stirbt bei der Geburt der jüngeren Nia. Der Vater der zwei Mädchen ist bald nicht mehr in der Lage mit der Situation umzugehen und lässt seine Töchter allein zurück. Montse versucht die gesamte Verantwortung, die ihre Eltern hinterlassen, zu tragen und kümmert sich um ihre jüngere Schwester. Als diese jedoch langsam erwachsen wird und sich mit jungen Männern trifft, wird Montse eifersüchtig.

Bisher konnte sie ihre kleine Schwester immer gut kontrollieren, doch aus der jahrelangen Abgeschiedenheit von der Außenwelt entwickelt Montse eine Agoraphobie. Eine psychische Störung, die es ihr unmöglich macht die düstere Madrider Wohnung zu verlassen, ohne Angstzustände zu durchleiden.

Eines Tages stürzt der Nachbar Carlos (Hugo Silva) die Treppe herunter und bleibt schwer verletzt vor der Tür der Schwestern liegen. Die religiöse Montse ist nicht sicher was sie tun soll, doch ihr Glaube siegt über die Angst und sie lässt Carlos in die Wohnung. Montse beginnt den Verletzten zu pflegen, doch bald bemerkt sie enttäuscht, dass Carlos eher an ihrer jüngeren Schwester Nia interessiert ist. Der Verletzte erkennt jedoch zunächst nicht, dass er im „Shrew’s Nest“ der streitsüchtigen Montse hilflos ausgeliefert ist.

Bildquellen:

  • ShrewsNest: © OFDb Filmworks