Gavin Hoods großartig inszeniertes und authentisches Drama „Tsotsi“ gewann 2006 u.a. den Oscar für den Besten fremdsprachigen Film. in diesem Monat ist der Film bei Studiocanal erschienen. 

„Tsotsi“

In einem Barackenghetto am Rand von Johannesburg sichert der 19-jährige Tsotsi seinen Lebensunterhalt durch Diebstahl und Gewalt. Als Anführer einer kleinen Gangsterbande wird seine Brutalität im Viertel gefürchtet und seine „Coolness“ bewundert. Eines Abends stiehlt er in einem noblen Vorort ein Auto, schießt die Besitzerin nieder und flüchtet mit dem Wagen. Als er auf dem Rücksitz ein neugeborenes Baby bemerkt, ist er fassungslos. Zunächst will er das schreiende Kind einfach allein zurück lassen, doch etwas in ihm sperrt sich dagegen. Also steckt er es in eine Papiertüte und nimmt es mit in seine Welt.

 Neuentdeckung Presley Chweneyagae überzeugt in der Rolle des blutjungen Gangsters, der durch ein Baby Moral und Verantwortungsbewusstsein in sich entdeckt. Untermalt wird die adrenalingeladene Story von den stampfenden Sounds des „Kwaito“, der Musik der Ghettokids von Johannesburg.

 

Darsteller „Tsotsi“:

Presley Chweneyagae („Mandela: Der lange Weg zur Freiheit“)
Terry Pheto („A United Kingdom“, „Mandela: Der lange Weg zur Freiheit“)
Kenneth Nkosi („District 9“)
Mothusi Magano („Hotel Ruanda“)
Zenzo Ngqobe („Mandela: Der lange Weg zur Freiheit“, „Blood Diamond“)

Regie: Gavin Hood
Drehbuch: Gavin Hood
Kamera: Lance Gewer
Produktion: Peter Fudakowski

„Tsotsi“ steht bereits seit Anfang September u.a. online bereit. 

Bildquellen:

  • Tsotsi: © 2018 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.
  • Tsotsi: © 2018 STUDIOCANAL GmbH. Alle Angaben ohne Gewähr.