Das Leben ist nicht immer "Simpel", aber "Simpel" ist das Leben. Täglich unüblich, immer wieder anders, lebhaft, wechselhaft, freudig, traurig, schmerzlich, himmelhochjauchzend. "Simpel" ist die Freundschaft zweier Brüder. Der eine auf dem Entwicklungsstand eines Kindes, der andere dafür um so mehr erwachsen und fürsorglich. Der Tod ihrer Mutter führt die ungleichen Brüder auf eine Odyssee, eine Reise zu ihrem leiblichen Vater. Für den Zuschauer ist es eine herzergreifende Reise zwischen menschlichem Mitgefühl, Sympathie, Empathie und fremdschämen. Vielleicht ist der Zuschauer, der eigentliche Hauptdarsteller? Zumindest die Juroren sehen es anders und verleihen den Hauptdarstellern Kross und Lau den Bayerischen Filmpreis.

Ben (Frederick Lau) und Barnabas (David Kross) sind Brüder, aber damit sind die Gemeinsamkeiten erschöpft, möchte man meinen. Ben kennt es nicht anders, als sich um seinen Bruder Barnabas zu kümmern. Beide sind ein Herz und eine Seele. Barnabas, „Simpel“ genannt, ist zwar 22 Jahre alt, ist aber geistig auf dem Stand eines Kindes stehengeblieben. Barnabas mag am liebsten Quasilorten (Erdbeeren). Und bei seinen Ausflügen im Watt entdeckt er mit seinem Stofftier Monsieur Hasehase neue unerforschte Kontinente. Barnabas, bzw. Simpel ist so anders und sehr oft anstrengend für seinen Bruder Ben, aber ein Leben ohne ihn ist für Ben unvorstellbar.

Da stirbt ihre Mutter unerwartet und der hilflose Simpel soll in ein Heim eingewiesen werden. Die einzige Person, die diesen Beschluss rückgängig machen könnte, ist ihr Vater David (Devid Striesow). Aber zu dem haben die Brüder seit 15 Jahren keinen Kontakt mehr. So begeben sich die beiden Brüder auf die Suche nach ihm. Die Reise der Gebrüder gerät zur turbulenten Odyssee. Simpel und Ben treffen auf die Medizinstudentin Aria (Emilia Schüle) und ihren Freund, den Sanitäter Enzo (Axel Stein). Was zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnt, die vier werden sich zu einer verschworenen Gemeinschaft entwickeln. Vielleicht sogar mehr als das. Gemeinsam fahren sie in die große Hansestadt, wo Simpel die Bekanntschaft mit Chantal vom Kiez macht und bei einem Koch-Versuch Arias Küche in Flammen setzt, während Ben ihren Vater David aufsucht und eine Entscheidung treffen muss, die ihm keiner abnehmen kann.

Detail zu „Simpel“

  • Genre: Komödie, Drama
  • Produktionsland: Deutschland
  • Produktionsjahr: 2017
  • Regie: Markus Goller
  • Schauspieler: David Kross, Frederick Lau, Devid Striesow, Emilia Schüle, Axel Stein, Anneke Kim Sarnau

Bildquellen:

  • „Simpel“ – Szene: Bild: © Universum Film GmbH

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*