Wenn sie die gealterte Regisseurin Agnès Varda und der junge Streetartkünstler JR zusammen tun, was mag dabei entstehen? Zwei Hälften eines Ganzen oder ein Gesamtkunstwerk? Eher letzteres, denn der Film "Augenblicke: Gesichter einer Reise" ist in sich stimmig und voller Gefühle. Die beiden reisen durch Frankreich und entdecken - die Menschen und ihre Geschichten. Was dabei entstand ist eine Hommage an die einfachen Menschen, die sonst keine Möglichkeit haben, in einem Film aufzutreten. Sehr zu unrecht, denn "Augenblicke: Gesichter einer Reise" beweist, jeder hat eine Geschichte zu erzählen, die es wert ist, verfilmt zu werden. Die DVD bringt Universum Film am 7. Dezember in Umlauf.

Sie sind ein Paar, das auf den ersten Blick nicht zusammen passen will. Die 90-jährige Regie-Ikone Agnès Varda und der 33-jährige Streetart-Künstler JR haben zusammen einen Film gedreht, der reinste Poesie auf die Leinwand bringt. Das ungleiche Duo, das nicht nur unterschiedlichen Alters ist, sondern auch zwei Kunstrichtungen unter einen Hut bringen will, polarisiert. Aber ihr Film belehrt den Zuschauer und beweist, es ist kein Widerspruch, eher sind die beiden eine Ergänzung das anderen.

Zusammen reisen sie mit ihrem einzigartigen Fotomobil durch das moderne Frankreich. Immer auf der Suche nach Menschen und ihren Geschichten. Die Regisseurin und der Straßenkünstler erfinden keine Geschichte, sie dokumentieren das Leben ihrer Protagonisten. Denn jeder mensch hat eine Geschichte, die es wert ist, erzählt und auf die Leinwand gebracht zu werden.

Und so entdecken und verewigen die beiden Künstler in übergroßen Porträts an Fassaden, Zügen und Schiffscontainern die Menschen, denen sie begegnet sind. Von der Provence bis zur Normandie setzen sie ihr künstlerisches Talent ein, um die Menschen – sei es Briefträger, Fabrikarbeiter oder letzte Bewohnerin eines Straßenzugs im ehemaligen Bergbaugebiet ein Denkmal zu setzen. Die Landschaften verwandeln Agnès und JR in Bühnen, Gesichter von Unbekannten erzählen von vergessenen Geschichten und aus einzelnen Blicken werden Sequenzen von Herzlichkeit und Humor.

Nouvelle-Vague-Legende Agnès Varda und Fotograf JR verbindet nicht nur ihre Leidenschaft für Bilder, sondern auch ein feines Gespür für Menschen und die Poesie des Moments. „Augenblicke: Gesichter einer Reise“ ist ein filmischer Glücksfall, der mit einer besonderen Leichtigkeit die berührenden Begegnungen einer Reise festhält – genau wie die unwahrscheinliche und zarte Freundschaft, die zwischen den beiden Künstlern entsteht. Der Film hat 2018 eine Oscar®-Nominierung in der Kategorie Bester Dokumentarfilm erhalten.

Informationen zur DVD „Augenblicke: Gesichter einer Reise“

  • Augenblicke: Gesichter einer ReiseVeröffentlichungsdatum: 7. Dezember 2018
  • Genre: Dokumentation
  • Produktionsjahr: 2017
  • Regie: Agnès Varda, JR
  • Schauspieler: Jean-Luc Godard, Laurent Levesque, JR, Agnès Varda
  • Label: Universum Spielfilm
  • Vorverkauf: 1. Oktober 2018
  • FSK: Ab 6 Jahren freigegeben
  • Laufzeit: ca. 89 Minuten
  • Bildformat: 1,85:1 (16:9 anamorph)
  • Tonformat: DD 5.1, DD 2.0
  • Sprachen: Deutsch, Französisch
  • Untertitel: Deutsch
  • Extras: Interview mit Agnès Varda und JR, Trailer, Wendecover
  • Verpackung: Amaray
  • Anzahl Discs: 1
  • Bestellnummer: UF02020
  • EAN: 4061229020206

Bildquellen:

  • „Augenblicke: Gesichter einer Reise“ – Cover: Bild: © 2012 Universum Film GmbH - Alle Rechte vorbehalten.
  • „Augenblicke: Gesichter einer Reise“ – Szene: Bild: © 2012 Universum Film GmbH - Alle Rechte vorbehalten.