Haben Sie nicht auch schon eine Öllampe auf dem Flohmarkt entdeckt und in freudiger Erwartung daran gerieben? Nicht jeder hat das Glück, auf einen Lampengeist zu treffen. Dem Straßenjungen Aladdin ist es vor langer Zeit passiert und er wählte die drei Wünsche mit Bedacht. Heute würden wir uns Geld, Gesundheit und ein langes Leben wünschen. Aber Aladdin ist frisch verliebt und der Flaschengeist Dschini, gespielt von Will Smith, muss ganz andere Wünsche erfüllen. Welche das sind, erfahren Sie am 23. Mai 2019, da bringt Walt Disney Studio Motion Pictures die neue Verfilmung des berühmten Filmhelden in die deutschen Kinos.

Will Smith ist der gewohnt temperamentvolle Flaschengeist Dschinni. Jeder, der seine Wunderlampe besitzt und an ihr reibt, dem erfüllt der Geist in der Lampe drei Wünsche erfüllt. Die Titelrolle in dieser unvergesslichen Geschichte über den Straßenjungen Aladdin spielt Mena Massoud. Und wieder ist es die Liebe, die den jungen Mann von der Straße zu Höchstleistungen antreibt. Beim zufälligen Treffen der jungen Menschen verliebt sich Aladdin sogleich in die wunderschöne Prinzessin Jasmin, die Tochter des Sultans. Die Rolle der Jasmin ist Naomi Scott auf den Leib geschrieben, eine junge Frau, die ihr Leben in die eigenen Hände nimmt und selbstbewusst vor ihrem Vater auftritt. Als Gegenpol agiert Marwan Kenzari in der Rolle des bösen Zauberers Dschafar. Auch die weiteren Rollen sind mit prominenten Schauspielern besetzt. Navid Negahban, Nasim Pedrad, Billy Magnussen und Numan Acar verleihen der Cast den restlichen Glamourglanz.

Guy Ritchie übernahm die Regie von „Aladdin“. Das Drehbuch stammt aus der Feder von John August und basiert auf dem Animationsfilm „Aladdin“ von 1992 sowie auf den Geschichten aus 1000 und einer Nacht. Die Produzenten sind Dan Lin und Golden Globe®-Gewinner Marc Platt. Jonathan Eirich und Kevin De La Noy sind die ausführenden Produzenten. Der achtfache Oscar®-Preisträger Alan Menken komponierte den Score, der nicht nur Neuaufnahmen der Originalsongs von Menken, Oscar®-Preisträger Howard Ashman und Tim Rice umfasst, sondern auch zwei neue Songs, die Menken zusammen mit Oscar®-Preisträger Benj Pasek und Justin Paul geschrieben hat.

Details zu „Aladdin“

  • Verleih: Walt Disney Studio Motion Pictures GmbH
  • Regie: Guy Ritchie
  • Darsteller: Will Smith, Mena Massoud, Naomi Scott und Marwan Kenzari
  • Deutscher Kinostart: 23. Mai 2019

Bildquellen:

  • Aladdins magischer Trailer entführt Sie nach Agrabah!: Bild: © Disney © Disney•Pixar © & ™ Lucasfilm LTD © Marvel. Alle Rechte Vorbehalten