Agatha Christie ist ein Garant für spannende, abwechslungsreiche Detektivgeschichten. "Das krumme Haus" aus ihrer Feder ist da keine Ausnahme. Sie selbst bezeichnete diesen Roman als einer ihrer besten. Dieses Mal ist die Handlung gespickt mit einer leidenschaftlichen Liebesgeschichte, eine reiche Unternehmersfamilie, ein wenig Exotik und jede Menge Verdächtiger bleibt der Film bis zur letzten Minute fesselnd. Also vorher nochmals alles erledigen, damit Sie die Auflösung des Krimis nicht verpassen. Der Kinostart ist am 29. November 2018.

Das krumme HausDie Vorgeschichte

Charles Hayward arbeitet am Ende des Zweiten Weltkrieges als Diplomat in Kairo. Dort lernt er die junge Sophia Leonides kennen, die für das Außenministerium arbeitet. Beide verlieben sich ineinander, wollen sich aber erst nach dem Ende des Krieges in London verloben. Als Charles Hayward nach London zurückkehrt, findet er in der Zeitung einen Nachruf auf Sophias Großvater Aristide Leonidis. Der reiche Unternehmer ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Die Autopsie ergibt, dass der alte Mann vergiftet wurde. Daraufhin teilt Sophia Charles mit, dass sie ihn nicht heiraten kann, solange der Mord nicht aufgeklärt ist.

Die Verdächtigen

Alle Mitglieder der Familie haben ein Motiv und die Gelegenheit für das Verbrechen. Brenda Leonidis, die sehr viel jüngere Ehefrau von Aristide hatte angeblich ein Verhältnis mit den Privatlehrer Laurence Brown, der Eustace und Josephine, die jüngeren Geschwister von Sophia, unterrichtet. Auch die Kinder stehen im Verdacht, da sie im Fall des Ablebens des Alten ein erhebliches Erbe erwartet. Charles Hayward, dessen Vater bei Scotland Yard arbeitet, zieht in das Haus der Familie ein, in der Hoffnung, um sich als Privatdetektiv der Auflösung des Mordfalls zu widmen.

Im Hause mit den drei Giebeln (Das krumme Haus) leben weitere Familienmitglieder. Edith de Haviland ist Aristides unverheiratete Schwägerin, die Schwester seiner ersten Frau. Die Jahre haben sie verbittert werden lassen. Sie ist nur eingezogen, um nach dem Tod der ersten Ehefrau die Erziehung der Kinder zu übernehmen. Roger, der älteste Sohn und Liebling von Aristide, ist letztlich ein gescheiterter Unternehmer, der beinahe das Familienunternehmen in den Bankrott geführt hätte. Seine Frau Clemency ist eine Wissenschaftlerin, die sich nie an den Reichtum der Familie gewöhnen wollte und konnte.

Philip ist Rogers jüngerer Bruder und hat sein Leben lang unter der Bevorzugung Rogers durch den Vater gelitten. Er hat sich in die Welt der Bücher gerettet und verbringt die meiste Zeit seines Lebens in der Bibliothek des Hauses. Philips Frau Magda ist eine wenig erfolgreiche Schauspielerin, die das ganze Leben als eine Art Bühnenshow ansieht, in der sie die Hauptrolle spielen möchte. Der sechzehnjährige Eustace leidet noch an den Folgen einer Kinderlähmung. Seine jüngere Schwester Josephine ist nicht wirklich hübsch, aber dafür intelligent. Sie ist fasziniert von Detektivgeschichten und spioniert ihre Familienmitglieder aus. Ihre Beobachtungen hält sie in einem geheimen Notizbuch fest.

Die Ermittlungen werden komplizierter als sich herausstellt, dass Aristide sein Testament geändert hat. Allein Begünstige ist darin Sophia. Der Alte war der Meinung, dass nur sie in der Lage sein wird, das Unternehmen in die Zukunft zu führen und den Platz als Familienoberhaupt einzunehmen. Da wird Josephine bewusstlos im Garten gefunden, nachdem sie erklärt hatte, dass sie die Identität des Mörders kennt. Während dessen entdeckt Charles Liebesbriefe von Brenda an Lawrence und lässt beide daraufhin verhaften. Obwohl beide in Haft sind, stirbt das Kindermädchen, nach dem Genuss eines Kakaos, der für Josephine bestimmt war.

Kurz danach lädt Edith de Haviland das Mädchen zu einem Eis ein. Beide fahren mit dem Auto los, das Auto stürzt über eine Klippe, beide Insassen sind sofort tot. Im Haus findet Charles zwei Briefe von Edith. Der erste ist ein Abschiedsbrief von Edith für die Polizei. Darin gesteht sie die Morde an Aristide, dem Kindermädchen und Josephine. In dem anderen Brief für Charles bestimmten, schreibt sie die ganze Wahrheit, in der Josephine die eigentliche Mörderin sei.

Bildquellen:

  • „Das krumme Haus“ – Poster: Bild: © 2018 Twentieth Century Fox
  • „Das krumme Haus“ – Szene: Bild: © 2018 Twentieth Century Fox